Anne Duveen

Eine Gemeinschaft mitzugründen entstand in mir aus einem innerem Drang: So viel wusste ich bereits über die Möglichkeiten, ökologisch und sozial nachhaltiger zusammenzuleben. Ich sah nicht ein, warum ich und meine Familie nicht so bald wie möglich so leben sollten – nicht zuletzt auch, um ein Beispiel dafür zu sein, dass diese Lebensform auch in der Schweiz möglich und sogar bereichernd ist. Dabei war mein Herzenswunsch, die Gemeinschaft solchermassen aufzubauen, dass Kinder und Jugendliche gerne darin aufwachsen. Dass wir uns inzwischen Herzfeld nennen entspricht meinen tiefen Anliegen. 

Seit 2009 lebe ich in Gemeinschaft und habe mich in vielen Bereichen engagiert, meinen Schwerpunkt sehe ich in den «sozialen Strukturen» (Kommunikation, Entscheidungsfindung, Konflikt- und Versöhnungsarbeit, Prozessarbeit) und meine Leidenschaft im gemeinsamen Singen und Tanzen. Seit 2019 engagiere ich mich aktiv im Netzwerk und suche noch meine Bestimmung, in einem ersten Schritt interessiert mich insbesondere das Netzwerk Schweiz, Kontakt zu anderen Gemeinschaften und Projekten.