Zwischen dem 7. und 11. April 2019 fand der GV-Anlass von ECOLISE statt. Rund 35 Teilnehmende aus ganz Europa und etwa 15-20 Online Participants waren dabei.

Teilnehmende an der GV von ECOLISE 2019 mit Online-Participants

Priorität wurde an dieser GV den ganzen Online-Möglichkeiten gegeben, sodass Leute, denen es nicht möglich war vor Ort zu sein, trotzdem jeden Tag u.a. auch in Arbeitsgruppen mitwirken konnten

Das interessante Projekt des ‘Centar Marijapoli Faro’ in Krizevci, wo die GV stattfand, wurde vorgestellt. Viele Mitglieder vom Ort selbst und Externe u.a. von Transition Zagreb hielten wunderbar den Rahmen im Hintergrund, sodass wir uns voll auf die Arbeit von ECOLISE konzentrieren konnten.

Dieses Jahr ging es inhaltlich um abschliessende Arbeiten zur neuen Strategie von ECOLISE. In Arbeitsgruppen wurde an einzelnen Punkten gefeilt und diese letztlich in der grossen Runde abgesegnet.

Zusätzlich gab es grosse Neuwahlen im Vorstand. Als Vorbereitung fand eine Aufstellungsarbeit statt zum Motto: ‘Wir sind alle in einem Boot’ – ‘Aber wo ist unser Platz’. Dies führte zu einem konstruktiven und öffnenden Prozess. Dies führte u.a. auch dazu, dass bei den Wahlen auf eine möglichst gleichwertige Verteilung von Frauen und Männern im Vorstand geachtet wurde. Zudem wurde ein Gender gerechtes Co-Präsidium gewählt. Mit Fran Withlock und Davie Philip ist die Weiterführung von ECOLISE gewährleistet sowie Innovation und Professionalität in einem Boot.

Insgesamt wurden 11 Vorstandsmitglieder gewählt und mit einem Ritual, angeleitet von Brigitta Spälti von GEN-Suisse, empowered, nachdem der alte Vorstand verdankt und verabschiedet wurde!

Viel Arbeit hatte jedoch auch das Arbeitsteam von ECOLISE geleistet mit Generalsekretär Eamon O’Hara.

Staffmembers of ECOLISE

Ein Highlight ist der erste Status-Report von ECOLISE «Reshaping the future», der im Mai 2019 definitiv veröffentlicht wird. Folgend der Link zur Zusammenfassung.

https://www.ecolise.eu/wp-content/uploads/2016/02/Executive-Summary-Status-Report-on-Community-led-Action-on-Sustainability-and-Climate-Change-in-Europe-2019-.pdf

Die FacilitatorInnen machten einen wunderbaren Job und führten mit verschiedenen Tools durch die ganzen Tage. Abwechselnd zwischen Plenum, Austausch in Kleingruppen und Workinggroups, zwischen Spiel und Fokus sowie zwischen der Möglichkeit draussen und drinnen zu verweilen.

In den Arbeitsgruppen wurde intensiv und vertieft an spezifischen Themen gearbeitet u.a. zur Strategie oder auch zum Thema ‘Advocacy and Policy’ von ECOLISE

Eine externe Beobachterin und Unternehmerin gab zum Schluss Feedback, wie sie den gesamten Anlass inhaltlich, organisatorisch, atmosphärisch erlebte und hinterliess einige wertvolle Empfehlungen für kommende Anlässe von ECOLISE.

Brigitta Spälti, Delegierte von GEN-Suisse brigitta.spaelti@gen-suisse.ch